Asza: “Die Auszeit zuhause tut mir gut.”
0

Asza: “Die Auszeit zuhause tut mir gut.”

Apr 09 Adrian  

Die PrimeLeague ist vorbei und unsere Spieler sind nachhause gereist: Wie überbrücken die Jungs die Offseason und wie bewerten sie die Saison aus der Retrospektive? Wir haben mit Asza gesprochen.

Wenn Du auf die Saison zurückblickst: Wie schätzt Du den Verlauf ein?

Am Anfang lief es wirklich gut für uns. Wir haben die ersten Matches souverän gewonnen und auch gegen Teams wie mouz und BIG gewinnen können. Unsere Entwicklung war gut und das hat man in den Matches gemerkt. Irgendwann kam es dann zu einem Einschnitt, als wir das Bootcamp im Gaminghaus abgeschlossen hatten. Ab diesem Zeitpunkt lief es nicht mehr so gut für uns und wir haben auch als Team nicht mehr so gut funktioniert wie zuvor. Viele individuelle Fehler in den Scrims und Officials haben dazu geführt, dass wir viele Matches verloren haben. Die Saison war insgesamt unzufriedenstellend für uns, nachdem wir im letzten Spiel auch gegen Gamer Legion verloren haben und somit den Einzug in die Playoffs verpasst haben.

Wie gelang es Euch, am Anfang so gut zu performen?

Ich denke, dass die anderen am Anfang noch nicht so gut waren, denn die meisten Teams haben sich ja auch gerade erst gefunden bzw. angefangen, zusammen in Officials anzutreten. Außerdem waren unsere Probleme am Anfang noch nicht wirklich sichtbar bzw. die Auswirkungen waren noch nicht zu spüren. Im Gaminghaus ist es uns besser gelungen, die Konzentration hochzuhalten und uns auf unser Spiel zu fokussieren. Zuhause hat diese Konzentration dann nachgelassen. Ich bin der Meinung, dass es immer schwieriger ist, als Team gut zu spielen, wenn man sich nur online unterhalten kann. Vor Ort können Probleme schneller erkannt und beseitigt werden.

Wir werden jetzt in den nächsten Tagen nochmal intensiv über den vergangenen Split sprechen und überlegen, ob wir zukünftig eine permanente Lösung im Haus anstreben. Das müssen wir aber als Team entscheiden.

Im letzten Match gegen Gamer Legion konntet Ihr Euch nicht für die Playoffs qualifizieren. War das eine große Enttäuschung?

Wir waren vor diesem Spiel durchaus noch zuversichtlich und selbstbewusst, allerdings glaube ich auch, dass wir im Unterbewusstsein mit der Niederlage gerechnet haben. Wir wussten, dass wir viele Fehler machen und im Moment nicht wirklich gut spielen. Im Match gegen Gamer Legion haben wir dann versucht, neue Dinge auszuprobieren, weil wir uns fast sicher waren, dass wir mit einer Standardcomp nicht gegen sie ankommen werden. Leider hat das, was wir versucht haben, letztendlich nicht funktioniert. Für mich persönlich war es eine große Enttäuschung, weil ich das erste Mal überhaupt die Playoffs nicht erreichen konnte. Auch für die anderen war es enttäuschend.

Denkst Du, dass in der Prime League jeder gegen jeden gewinnen könnte?

Ich denke schon, dass der Skillgap relativ klein ist und jeder gegen jeden gewinnen kann, aber man hat auch deutliche Unterschiede zwischen den Teams gesehen. Ich denke, dass mYinsanity beispielsweise deutlich hinter den anderen Teams steht, auch wenn sie einige Spiele gewonnen haben. Manche Teams in der Prime League funktionieren einfach besser als andere: Schalke 04 hat z.B. sehr gut als Team funktioniert und eine wirklich konstant gute Leistung gezeigt. Mit Blick auf Gamer Legion oder UoL denke ich, dass sie trotz ihres guten Abschneidens in der Liga als Team nicht so gut funktionieren wie z.B. mouz, die gegen Ende der Saison wirklich hervorragend gespielt haben. GL und UoL haben dann aber den Vorteil, dass sie z.B. mit Agurin oder anderen Spielern einen sehr einzigartigen Spielstil haben, der sich größtenteils bezahlt gemacht hat.

Was denkst Du über die Prime League an sich? Hat Dir die Produktion gefallen?

Ich bin ja schon seit einiger Zeit in der deutschen Szene unterwegs, aber in dieser Saison hat es mir zum ersten Mal gleich von Anfang an Spaß gemacht, die Liga zu verfolgen und daran teilzunehmen. Vorher war die Produktion über mehrere Kanäle verteilt (epw, Summoner’s INN, usw.), was mir persönlich nicht so gut gefiel. Jetzt ist die Show wirklich unterhaltsam, die Memes und der Content, die produziert werden, sind gut und die Produktion ist einfach rund. Auch das Format des Bo1 gefällt mir gut.

Trainiert Ihr aktuell?

Momentan nehme ich mir eine Auszeit von League, um mich nochmal zu regenerieren. Normalerweise folgen nach einer Season die EU Masters oder Tryouts, wenn der Vertrag ausläuft. Es ist jetzt wirklich das erste Mal, dass ich etwas Freizeit habe, die mir wirklich guttut, weil ich dadurch den Kopf freibekommen kann. Der Split war sehr intensiv und hat sehr viel Energie beansprucht. In der nächsten Zeit werden wir das weitere Vorgehen planen und dann beginnt auch für mich nochmal das Training.

Schränkt Dich die derzeitige Lage aufgrund des Coronavirus ein?

Das Coronavirus hat natürlich weitreichende Auswirkungen, denn es betrifft jedes Business. Auch wenn im E-Sport vieles online abläuft, ist es immer noch ein Business, das ebenfalls von Sponsoren und Investoren abhängig ist, die wiederum von der Wirtschaft abhängig sind. Mich persönlich betrifft es im Moment nicht so sehr, weil ich nur Zuhause bin und mich entspanne und ausruhe. Ich kann mir aber vorstellen, dass es für andere durchaus schwieriger ist, mit der Situation umzugehen. Viele gehen regelmäßig ins Fitnessstudio und haben feste Tagesabläufe und Routinen, die auch wichtig für den Erfolg und die Konzentration in League sind. Wenn die Routinen jetzt wegfallen, wird es für viele bestimmt schwierig.