Der Frühling 2019 bei EURONICS Gaming
0

Der Frühling 2019 bei EURONICS Gaming

Apr 29 Adrian  

Die erste Saison im neuen Jahr ist vorüber. Wir bei EURONICS Gaming können auf eine ereignisreiche Zeit zurückblicken, in der wir nicht nur spielerisch, sondern auch als Organisation wachsen konnten. Unser CEO Stefan Rothaug diskutierte mit uns im Interview über die Resultate der vergangenen Saison. Auch über die zukünftige Ausrichtung von EURONICS Gaming haben wir gesprochen.

Das neue Jahr 2019 begann für uns sehr vielversprechend. Nach einem unglaublich erfolgreichen Jahr in League Of Legends und der Verpflichtung eines jungen Talentteams in Counter-Strike:Global Offensive schien der Weg für weitere Erfolge geebnet.

“Das Jahr begann für uns wirklich hervorragend.  Wir konnten parallel zu unserem Rebranding unseren neuen Hauptsponsor Haier vorstellen. Somit haben wir Anfang 2019 nicht nur unser Aussehen modernisiert, sondern gemeinsam mit Haier ein völlig neues Kapitel bei EURONICS Gaming aufgeschlagen. Mit dem Haus- und Elektrohersteller Haier als Hauptsponsor zeichnete sich schnell ab, dass wir uns bei EURONICS Gaming zunehmend professionalisieren.”

Stefan Rothaug, CEO bei EURONICS Gaming

 

Dass das neue Sponsoring von Haier nur der Anfang des Fortschritts war, zeigte sich schnell. Auch im Bereich des Contents richteten wir uns neu aus.

“Der Content einer Organisation spielt in Zeiten von Social Media und Co. eine größere Rolle als je zuvor. Wir wollten unseren Fans unbedingt mehr und auch hochwertigeren Content bieten, weshalb wir uns dazu entschieden haben, einen Video Producer einzustellen. Dadurch wollten wir auf unseren Social-Media-Kanälen wieder aktiver werden und unseren Fans auch professionelleren Content ermöglichen. Auch im Bereich der Redaktion hat sich einiges getan. Mittlerweile versorgen wir unsere Fans wöchentlich mit News und Interviews rund um EURONICS Gaming.”

Stefan Rothaug, CEO bei EURONICS Gaming

 

League Of Legends – nach dem Erfolg kommt der Neuanfang

2018 war für EURONICS Gaming unglaublich erfolgreich. Unsere Beschwörer überzeugten in allen Wettbewerben und stellten durchgehend unter Beweis, dass sie eines der besten deutschen Teams sind. Mit der neuen Saison sahen wir uns aber auch mit veränderten Herausforderungen konfrontiert.

“Nach dem erfolgreichen Jahr 2018 stand für alle fest, dass es so weitergehen soll. Die Jungs wollten unbedingt zusammenbleiben und auch wir bei EURONICS Gaming freuten uns auf eine weitere Saison mit unserem Team. Natürlich war uns bewusst, dass in der neuen Saison andere Teams auf uns warten werden. Demnach galt es abzuwarten, wie sich unser eingespieltes Team im dynamischen Feld der Gegner schlagen wird.”

Stefan Rothaug, CEO bei EURONICS Gaming

Der Start in die Saison verlief gut. Es zeigte sich allerdings schnell, dass die anderen Teams aufrüsteten und unseren Beschwörern ebenbürtige Gegner waren. In der ESL Meisterschaft verpasste unser Team letztendlich die Playoffs sehr knapp und auch in der Premier Tour blieb uns der Einzug in die EU Masters verwehrt. In der zweiten Saison der Summoner’s INN League schieden Broeki und Co. nach zwei Niederlagen aus den Playoffs aus – vor allem für das Team selbst eine insgesamt ernüchternde Bilanz.

“Man hat in der Season einfach gemerkt, dass die anderen Teams sich sehr gut auf uns vorbereitet haben und mit unserem Spielstil viel besser zurechtkamen, als das noch 2018 der Fall war. Die Ergebnisse sind zwar durchaus enttäuschend, dennoch dürfen wir nicht vergessen, welche großartigen Erfolge wir mit diesem Lineup bereits feiern durften. Jetzt wurde eben ein Punkt erreicht, an dem das Lineup so nicht mehr funktioniert. Im Sport ist das nun mal so. Für die kommende Saison werden wir uns neu orientieren und versuchen, zum Sommer wieder ein Lineup aufzustellen, dass um die Titel kämpfen kann.”

Stefan Rothaug, CEO bei EURONICS Gaming

Counter-Strike:Global Offensive – Junge Talente im Aufmarsch

Im Bereich Counter-Strike:Global Offensive überraschten wir am Anfang der Saison mit der Verkündung unseres neuen Teams, das größtenteils aus neuen und jungen Talenten bestand.

 

“Im Bereich CS:GO wehte 2019 ein neuer Wind bei uns. Wir haben uns dafür entschieden, Talente zu fördern. Mit dem neuen Lineup wollten wir sehen, wie weit die Jungs es in der ersten Saison schaffen werden. Wir haben keine großen Ziele gesetzt und erstmal nur darauf gehofft, dass wir die Slots verteidigen können. Das hat problemlos funktioniert und in der 99Damage Liga hätte man unsere Jungs fast noch auf den Finals gesehen!”

Stefan Rothaug, CEO bei EURONICS Gaming

Unser CS:GO-Team rund um okoliciouz hat den Slot in der Königsklasse der ESL Meisterschaft halten können. Auch in der 99Damage Liga zeigte das Team, dass sie EURONICS Gaming würdig vertreten können und auch namhaften Teams das ein oder andere Bein stellen können.

“In der nächsten Saison wird es bei uns genauso weitergehen. Wir haben nämlich gemerkt, dass unsere jungen Spieler in der Szene schon sehr gut mithalten können. Das ist der Anlass für uns, an unserer Strategie festzuhalten und weiter auf Talente zu setzen. In der kommenden Saison möchten wir dann das Ziel ins Auge fassen, die Playoffs zu erreichen. Ich bin zuversichtlich, dass wir das mit harter Arbeit und konzentriertem Training schaffen werden!”

Stefan Rothaug, CEO bei EURONICS Gaming

EURONICS Gaming – zukünftige Ziele und Ausrichtung

“In der kommenden Saison werden wir alle weiter hart daran arbeiten, EURONICS Gaming weiter voranzutreiben. Dass unsere Entwicklung ein andauernder Prozess ist, zeigt sich z.B. daran, dass wir uns derzeit nach einem neuen Standort für unser Headquarter umsehen. Wir möchten unseren Spielern und Teams eine noch bessere Infrastruktur bieten, sodass wir alle in einem rundum professionellen Umfeld arbeiten können.

Es freut mich, dass alle bei EURONICS Gaming an einem Strang ziehen. So sorgen z.B. auch unsere Simracer, die weniger im Rampenlicht stehen, für die Weiterentwicklung von EURONICS Gaming. Wir haben sehr viele gute Fahrer, die uns jede Woche auf den Rennstrecken vertreten. Das macht mich als CEO stolz.

Auf die neue Saison freue ich mich ganz besonders!”

Stefan Rothaug, CEO bei EURONICS Gaming