Dogeasy: “Wir müssen unsere Stärken gezielter ausspielen.”
0

Dogeasy: “Wir müssen unsere Stärken gezielter ausspielen.”

Sep 21 Adrian  

Mit unserem Dota-Spieler dogeasy haben wir über den kommenden Start in der ESL Meisterschaft gesprochen.

Wie lief die Offseason? 

In der Offseason war unser Trainingspensum natürlich nicht so hoch wie in der laufenden Saison. Da viele unserer Spieler im Urlaub waren, hat jeder für sich nochmal mehr Soloranked gespielt. Vor etwa zwei Wochen haben wir dann nochmal mit intensivem Training begonnen.

Ich persönlich habe auch viel in der deutschen In-House-League gespielt, wo ich momentan auf Platz 1 stehe.

Wie blickst du jetzt mit etwas Abstand auf die vergangene Saison zurück?

Unsere Leistung war deutlich unter unseren Erwartungen und es gilt jetzt, dies auf jeden Fall besser zu machen. Wir haben viele Spiele abgegeben, die wir eigentlich hätten gewinnen müssen. Insgesamt war die Leistung zwar okay, aber die Tatsache, dass wir die Playoffs verpasst haben, war für uns überhaupt nicht zufriedenstellend.

Bist du zuversichtlich, dass ihr in dieser Saison besser spielen werdet?

Auf jeden Fall. Wir haben individuell viel trainiert und sind an vielen Stellen besser geworden. Außerdem konnten wir uns durch einen neuen Spieler nochmal verstärken. Hannes, unser Carry, hat im Moment leider nicht mehr so viel Zeit und kann nicht immer abschätzen, an welchen Spieltagen er mitspielen kann. Deshalb wird uns Daniel ‘Stormstormer’ Schoetzau in dieser Saison unterstützen. Er gehört zu den Top-15 in Europa und ist ein unglaublich starker Spieler.

Wie seid ihr mit Stormstormer zusammengekommen?

Er ist ein guter Freund von Hovitey und er war auch schon mit uns im Bootcamp, wo er uns gecoacht hat. Da er jetzt persönlich auch wieder mehr Zeit zum Spielen hat, wird er uns jetzt aktiv als Spieler unterstützen. Er wird bereits am ersten Spieltag zum Einsatz kommen.

Wann geht es in der ESLM los und welcher Gegner erwartet euch?

Am Dienstag spielen wir im Auftakt der ESLM gegen das Aufsteigerteam ‘Geheimagenten’. Wir dürfen die Jungs auf keinen Fall unterschätzen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir gute Chancen haben, zu gewinnen.

Bald geht es wieder ins Bootcamp. Wie wollt ihr das nutzen?

Wir werden Mitte Oktober, also während der laufenden Saison, nochmal ins Bootcamp fahren. Gerade mitten in der Saison bietet das Bootcamp natürlich eine gute Gelegenheit, schnell auf Probleme zu reagieren. Nach dem letzten Bootcamp haben wir bereits als Team viel besser performt, sodass ich auch dieses Mal davon ausgehe, dass wir uns wieder verbessern werden. Das Gute daran ist, dass man sich echt eine Woche Zeit für das Spiel nimmt und über verschiedene Dinge im Spiel nachdenken kann. Natürlich ist das Bootcamp auch eine gute Möglichkeit, die zwischenmenschlichen Beziehungen im Team zu stärken, was uns auf jeden Fall weiterhelfen wird.

Wie sehen die Ziele für die kommende Saison aus?

Ich will die Ziele nicht zu hoch ansetzen, aber die Playoffs müssen wir auf jeden Fall erreichen. Ob es letztendlich fürs Finale reicht, kann ich nicht sagen, aber wir werden unser Bestes geben.

In der letzten Saison waren unsere Drafts nicht immer optimal auf unsere Gegner abgestimmt und wir haben häufig auch eher reaktiv gespielt und abgewartet, was die Gegner machen. Dadurch haben sich die Spiele in die Länge gezogen und im Lategame kommt es dann nicht immer auf den individuellen Skill an, der das Spiel entscheidet. Die Chancen zu gewinnen stehen im Lategame fast 50:50. Wir müssen in dieser Saison deshalb unbedingt aktiver werden und unsere Stärken gezielter ausspielen.