Kevin Westphal über die anstehenden ESLM Finals
0

Kevin Westphal über die anstehenden ESLM Finals

Aug 18 Adrian  

Mit unserem CEO Kevin Westphal haben wir über die anstehenden ESLM Finals auf der Gamescom gesprochen: Wie ist die Stimmung im Team und wie haben sich unsere Jungs vorbereitet?

Hi Kevin! Beschreib uns doch mal die Stimmung im Team.

Nachdem wir aus der Premier Tour ausgeschieden sind, war die Stimmung etwas gedämpft, weil wir natürlich alle unbedingt bei den EU Masters dabei sein wollten. Das Format war auch nicht das Beste und so ist es eben gekommen, dass wir gegen adhoc dann ausgeschieden sind, obwohl wir sie z.B. im ESLM Halbfinale mit 2-1 besiegen konnten. Für die Spieler war die Situation nicht ganz so schön und dementsprechend hat sich das auch auf die Summoner’s INN League ausgewirkt. Wir haben das Ruder aber herumgerissen und die Gamescom für uns gesichert – das war für alle ein super Gefühl und wir sind wirklich froh, uns auf der Bühne beweisen zu können.

Die deutschen Teams sind wirklich sehr eng beieinander – Ist also alles möglich in der Szene?

Ja, durchaus. Es ist wirklich erstaunlich. Das ist eigentlich in keiner anderen nationalen Liga so. Zusätzlich zu den Fulltime-Teams haben wir auch andere Teams in den ersten Divisionen, die die anderen ärgern können. Der Wettkampfcharakter ist richtig gut. In Frankreich z.B. ist das ganz anders: Da fährt LDLC dann einfach mal drüber. Auch wir hatten schon mal den ein oder anderen Split, in dem wir alles gewonnen haben. Insgesamt war das für die Motivation im Team aber auch nicht gerade förderlich und ich denke auch, dass die Fans viel mehr Spaß dabei haben, spannende Matches zu sehen.

Wie haben sich die Jungs dann auf die Finals vorbereitet?

Im Moment spielen sie viele Scrims. Nach dem Halbfinale sind die Jungs erst einmal nachhause gefahren, um etwas abzuschalten. Die meisten haben dann auch ein paar Tage gar kein LoL gespielt, um den Kopf frei zu bekommen. Jetzt sind wieder alle frisch regeneriert dabei und ich denke, dass wir für die Finals gewappnet sind.

Schalke 04 ist kein leichter Gegner. Bist Du trotzdem zuversichtlich?

Ja, weil man, wie bereits angesprochen, durchaus jeden schlagen kann. Es ist auch “nur” ein Bo3-Format. Wenn man das erste Match dann gewinnen kann, ist man am Zug und kann weiter darauf aufbauen. Ich kenne auch einige Spieler von Schalke und weiß, dass jeder mal einen schlechten Tag erwischen kann. Das ist bei uns ja nicht anders. Es wird darauf ankommen, wie es an diesem Tag läuft. Die Chancen stehen 50:50.

Es gab kürzlich eine kleine Veränderung im Team. Wie sieht die Konstellation jetzt aus?

Derzeit spielt Viking im Jungle anstelle von Kanani. Das Team wollte nochmal im Endspurt neue Impulse setzen und da auch die letzten Spieltage etwas durchwachsener waren, haben wir versucht, das Team etwas umzustellen. Der Spielerwechsel hat gefruchtet und wir konnten so z.B. auch gegen adhoc gewinnen.

Wie wird es nach der Gamescom weitergehen?

Wenn wir die Gamescom gewinnen, dann wären wir für den ESL League Of Legends Eurocup 2019 qualifiziert. Dort treffen die jeweiligen nationalen Gewinnerteams aufeinander. In einer ersten Online-Playoffphase (2. – 6. September) müssten wir uns dann für das Livefinale im Oktober qualifizieren. Im September wird sich aber auch zeigen, wie das Team zusammenbleibt. Es wird bestimmt wieder Tryouts geben und wir werden hier und da versuchen, unsere Team zu optimieren.

Letzte Worte?

Wir freuen uns auf jeden Fan und eSport-Begeisterten, der uns auf der Gamescom besuchen möchte! Am Razer-Stand wird es eine Signing-Session mit Broeki und unserem Team geben, bei der sich unsere Fans mit uns austauschen können. Wir sind heiß aufs Finale und hoffen auf ein spannendes Match – hoffentlich mit positivem Ausgang für uns, für unsere Fans und unsere Sponsoren!