Disciplee übernimmt FIFA-Bereich
0

Disciplee übernimmt FIFA-Bereich

Jun 21 Adrian  

Disciplee übernimmt ab heute weitere wichtige Aufgaben im ESG FIFA-Bereich. Unser Coach und Spieler wird fortan auch als Manager das Geschehen auf dem virtuellen Rasen vorantreiben!

Seine Vision ist ebenso groß wie sein Engagement: Mit Disciplee haben wir seit einiger Zeit einen unglaublich motivierten und ambitionierten FIFA-Spieler und Coach in unseren Reihen. Als sich kürzlich eine Veränderung im Management im Bereich FIFA abzeichnete, konnten wir Disciplee zusätzlich als Manager für uns gewinnen.

“Ich werde mich nun neben meinen Coaching-Tätigkeiten auch um den gesamten administrativen Bereich in FIFA kümmern. Dazu zählt beispielsweise die Kaderplanung, die Kooperationen mit Sponsoren, usw. Ich bin sozusagen der verlängerte Arm von Stefan und Kevin, wenn es um den Bereich FIFA geht.”

Von Beginn an war es unser erklärtes Ziel, im Bereich FIFA vor allem auf junge Talente zu setzen und diese in einer optimalen Umgebung zu professionellen Spielern auszubilden. Diesen Ansatz wird auch Disciplee künftig weiterverfolgen.

“Im Prinzip habe ich bereits als Coach Aufgaben im Bereich der Teamsteuerung übernommen. Jetzt konzentriere ich mich noch intensiver auf die Weiterentwicklung des Teams und kümmere mich um die Dokumentation und Kommunikation der Geschehnisse im Bereich FIFA nach außen. Ich will die Leute, die ESG verfolgen, mit den FIFA-Inhalten abholen und miteinbeziehen.”

Mit der VBL, die kostenfrei spielbar ist, werden wir in der kommenden Zeit an einer Liga teilnehmen, bei der ein Preisgeld in Höhe von 50.000 € winkt. Neben der VBL werden wir versuchen, gemeinsam mit unseren Spielern und unserem Content Creator den FIFA-Content so aufzubereiten, dass er nicht nur für FIFA-Begeisterte, sondern auch für FIFA-Laien ansprechend ist.

“Es geht darum, den Bereich FIFA bestmöglich bei ESG zu vertreten und zu repräsentieren. FIFA ist zwar deutlich von Pay2win geprägt, allerdings bietet die VBL eine geldunabhängige Alternative. Die Zahlen, die wir mit FIFA generieren können, sind sehr gut und werden mit dem Release von FIFA 21 und dem damit verbundenen Hype nochmal deutlich steigen. Wichtig ist für uns jetzt, dass wir unsere Entwicklung auf der Xbox und der Playstation konkretisieren: Wir werden talentierte Spieler anlernen, ihre Stärken fördern und ihnen im Umfeld von ESG alles bereitstellen, was es braucht, um sich weiterzuentwickeln. ESG als Organisation bietet den Spielern eine unglaubliche Gamingexpertise, einen ansprechenden Auftritt auf den sozialen Medien, Reichweite, Präsenz, usw. Die Spieler können sich somit voll und ganz auf ihre spielerische Entwicklung konzentrieren.”

Nächste Woche Dienstag (23.06.) findet ein Showmatch gegen das FIFA-Team von Munas Dabhur (MD9 eSPORTS) statt. Erwartet werden insgesamt drei spannende und hochkarätige Partien, mit denen der Saisonabschluss gebührend gefeiert werden kann. Los geht es um 19 Uhr!