Gevous: “Wir werden Feuerwehrmänner sein.”
0

Gevous: “Wir werden Feuerwehrmänner sein.”

Jun 17 Adrian  

Mit Gevous steht unserem Team ein erfahrener Performance-Coach zur Seite. Wir haben uns mit ihm im Interview getroffen und über die letzten Prime League Matches gesprochen.

Hey! Stell dich am besten nochmal kurz vor.

“Hi. Im Game bin ich als Gevous bekannt. Mein letztes Team waren die DefuseKids, mit denen ich die niederländische Liga gewinnen konnte und die EU Masters Group Stage erreichte. 2019 habe ich mir eine Auszeit genommen, um mich gesundheitlich – vor allem mental – zu regenerieren. Seit diesem Split bin ich bei EURONICS Gaming. Während Realistik sich um das WIE des Spiels kümmert, also Champions, Drafts, Gamestrategien, usw., bin ich für den Flow innerhalb des Teams verantwortlich: Ich schaue mir die individuellen und teils auch psychologischen Prozesse an und versuche, diese im Team zu optimieren.”

Was war für deinen Wechsel ausschlaggebend?

“Ich würde sagen, dass es die Balance zwischen gutem Angebot und vielversprechendem Team war. Ich habe nach einer Organisation mit einer guten Struktur gesucht, die versucht, ihre Ziele mit einer nötigen Ernsthaftigkeit zu erreichen. Darüber hinaus hat das Team ein unglaubliches Potenzial. Das hat mich davon überzeugt, zu ESG zu kommen.

Aktuell sind wir noch dabei, Dinge aus dem letzten Split aufzuarbeiten. Metaphorisch könnte man sagen, dass im Team letzte Saison ein Feuer im Keller ausbrach. Dieses hat sich auf das Wohnzimmer ausgebreitet und man hat lediglich versucht, dieses zu löschen. Der Brandherd im Keller wurde allerdings nicht gelöscht. Klartext: Im letzten Split gab es viel Stress, denn nach einem guten Start in die Prime League liefen die Spiele dann nicht mehr so gut. Verschiedene Aspekte grundsätzlicher Natur haben nicht so gut geklappt – genau daran arbeiten wir aktuell.”

Was lief in den ersten vier Matches bereits gut, was weniger gut?

“In den ersten beiden Matches hat das Team definitiv gezeigt, zu was sie fähig sind. Das Early-Game war sehr dominant und die Stärken der Spieler waren erkennbar. Als es dann ins Mid-/Late-Game ging, bekamen wir Probleme, weil im Team die Rollen und Stärken der einzelnen Spieler noch nicht vollständig definiert sind. Das sind Altlasten aus dem letzten Split, die auch jetzt noch spürbar sind und von denen ich bereits in der Antwort zuvor gesprochen habe. Weil die Rollen unklar waren, ist unser Spiel auseinandergefallen.

Im dritten und vierten Match lief es im Late-Game dann deutlich besser, weil wir etwas Luft aus dem Early-Game genommen haben. Mit Ezreal, Corki und Yumi im letzten Match sorgten wir für einen ausgeglichenen und langsameren Start, was dazu geführt hat, dass Scarlet mehr Kontrolle im Spiel übernehmen konnte.”

Ganz konkret: War der Nashor-Call gegen GamerLegion fatal?

“Wir haben uns die Voicerecordings angehört und ja, es war schrecklich. Das ist genau das Problem, von dem ich gesprochen habe: Die Rollen waren nicht klar verteilt, sodass den Spielern nicht hinreichend genug bewusst war, welche Verantwortung sie wann und wo übernehmen müssen. Es gab reichlich Überschneidungen bei der Rollenverteilung und gleich drei Spieler von uns haben versucht, ein und dieselbe Rolle auszufüllen. Das hat dann dazu geführt, dass GL das Spiel drehen konnte.”

Scarlet hat in den letzten zwei Matches ordentlich gecarried: Hat er die Spiele im Alleingang gewonnen?

“Ich würde auf keinen Fall sagen, dass er die Spiele alleine gewonnen hat, denn das Team hat einiges dafür getan, ihn in diese Position zu bringen. Aktuell fühlt er sich in seiner Rolle wohl und gerade mit Corki konnte er glänzen.”

Morgen geht es gegen OP innogy: Dein Tipp?

“Ich denke nicht, dass wir große Probleme gegen sie haben werden und gehe davon aus, dass wir smarter und stärker spielen werden als sie. Wenn wir bei unseren Abmachungen und Plänen bleiben, sollte es glatt laufen. Natürlich wird es Situationen geben, in denen Absprachen nicht deutlich genug sind und wir dadurch Kills und Objectives abgeben werden.”

Wie schätzt du aktuell die Ergebnisse der anderen Teams ein?

“Es ist noch zu früh, da eine Prognose abzugeben. Bislang ist es eine sehr ausgeglichene Liga. Mit Blick auf die letzte Saison bin ich zwar durchaus davon ausgegangen, dass Schalke noch stärker spielen wird, aktuell halte ich mich aber auch da mit Prognosen zurück. GL und UoL sind aktuell sehr stark, weil sie sehr einzigartig spielen bzw. einzigartige Drafts spielen. Ich denke aber, dass die anderen Teams – inklusive uns – schnell aufholen werden.

Ich bin zuversichtlich, dass wir sehr dominant und stark spielen werden, sobald wir unser individuelles Potenzial voll ausschöpfen können. Wenn es uns gelingt, die individuellen Stärken in Einklang miteinander zu bringen, dann gehe ich sogar davon aus, dass wir eine gute Chance auf den EU Masters Titel haben werden. Am Ende werden wir Feuerwehrmänner sein, die das Feuer auch im Keller löschen werden.”