Willkommen zuhause, Pandar!
0

Willkommen zuhause, Pandar!

Jan 15 Adrian  

Heute können wir Euch mit Yannick “Pandar” Greff einen alten Bekannten vorstellen. Unser ehemaliger Supporter kehrt als Substitute und Streamer zu ESG zurück! Im Interview haben wir mit ihm über seine Ziele für das Jahr 2020 gesprochen.

 

Pandar relaxed und gut drauf – So, wie man ihn von seinen Streams kennt.

Anfang 2019 hast Du noch für uns gespielt, danach kam der Wechsel zu BIG. Wie siehst Du 2019 rückblickend?

Spielerisch gesehen war das vergangene Jahr für mich natürlich das genaue Gegenteil zu 2018. Damals haben wir bei ESG ja wirklich einen Lauf hingelegt. Für das Jahr 2019 hätte ich mir aus sportlicher Sicht natürlich etwas anderes gewünscht. Es hat aufgrund einiger unglücklicher Situationen mit vielen Teams nicht geklappt, sodass ich am Ende im Prinzip ohne  Team dastand.

Wie sehen jetzt Deine Ziele für 2020 aus?

Im neuen Jahr möchte ich vor allem im Springsplit reichlich SoloQ spielen und regelmäßig streamen. Ich will sehen, was ich aus mir selbst noch rausholen kann. Das langfristige Ziel von mir lautet natürlich, für den Sommer nochmal ein Team zu finden, in dem ich als fester Spieler gesetzt bin.

Was ist das für ein Gefühl, nochmal zu uns zurückzukehren?

Es ist ehrlich gesagt ein schönes Gefühl, weil ich mit ESG im Prinzip all meine Erfolge gesammelt habe. Es ist sozusagen mein “Heimatverein” und mein zweites Zuhause. Ich verstehe mich mit Kevin und Broeki auch menschlich unheimlich gut, weshalb ich mich hier sehr wohlfühle.

Wie sieht Dein Streamingplan für die Zukunft aus?

Von den Zeiten her streame ich zwar nicht ganz so regelmäßig, aber eigentlich habe ich durchaus feste Tage, an denen ich live gehe. Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, etwa 2/3 des Monats zu streamen.

Wie sieht es im Competitive Bereich bei Dir aus?

Ich werde definitiv versuchen, mich im Challenger-Bereich zu halten, um die Aufmerksamkeit von anderen Teams zu erregen. Momentan ist etwas der Wurm drin bei mir, aber ich werde sehen, wie weit ich komme.

Was hältst Du von der neuen PrimeLeague?

Als ich die ersten Informationen zur PrimeLeague gelesen hatte und die ersten Roster angekündigt wurden, war ich schon erstaunt. Es scheint, als baue sich hier eine zweite LEC auf. Man könnte fast von einer Bottom-Tier-LEC sprechen. Das Niveau ist definitiv deutlich angestiegen und ich denke, dass der Konkurrenzkampf in dieser Saison noch intensiver wird. Da das Niveau deutlich höher ist, wird es natürlich auch für mich schwer, da mitzuhalten.

Wie schätzt Du die Chancen unseres Lineups ein?

Auf den ersten Blick sind wir vielleicht nicht der Titelfavorit, aber wir können definitiv oben mitspielen. Die Spieler in unserem Lineup zeichnen sich durch ihre Erfahrung und invidiuelle Stärke aus, weshalb ich denke, dass ein Platz unter den Top-4 möglich und realistisch ist.

Du kannst jetzt noch persönliche Worte an die Fans richten!

Erst einmal freue ich mich riesig, nochmal zurück bei ESG zu sein. Ich möchte den ganzen Fans, die mich damals schon hochgepusht haben, etwas zurückgeben. Euch erwartet ein größtenteils tiltfreier und ruhiger Stream. Ich werde versuchen, möglichst viele Abläufe zu erklären und auch auf Fragen aus dem Chat einzugehen. Natürlich gibt es auch Tage, an denen selbst mir mal die Sicherung durchbrennt, aber ich hoffe, dass Ihr mir das nachseht! 🙂 Neben LoL wird es auf meinem Stream auch neue Spiele wie Cyberpunk, Final Fantasy usw. geben.