Gevous: “Ich habe mir einfach mehr erhofft.”
0

Gevous: “Ich habe mir einfach mehr erhofft.”

Aug 12 Adrian  

Zum Ende des Splits haben wir uns mit unserem Performance-Coach Gevous getroffen, um die Prime League Saison Revue passieren zu lassen. Dabei haben wir über die Endphase und die verpassten EU Masters gesprochen.

Du hast kürzlich getweetet, dass ihr einen schrecklichen Split hinter euch habt. Warum schätzt du den Split so schlecht ein, obwohl ihr die Playoffs erreicht habt?

Unsere Erwartungen waren deutlich höher. Wir haben Spieler im Team, die auf dem Papier viel mehr erreichen könnten, als es jetzt letztendlich der Fall war. Zudem hatten wir immer noch mit Problemen aus dem letzten Split zu kämpfen. Realistik und ich haben wirklich alles versucht, um an diesen Problemen zu arbeiten, aber es scheint so, als wäre es uns nicht gelungen. Wir haben uns wirklich den Arsch aufgerissen. Es ist traurig, aber ich muss es sagen: Das Potenzial ist da, allerdings glaube ich allmählich, dass die einzelnen Spielerprofile nicht so gut zusammenpassen und wir daher unter den Erwartungen geblieben sind.”

Wie ist die aktuelle Stimmung im Team?

Im Team herrscht Ernüchterung und Erleichterung zugleich. Natürlich ist jeder traurig, weil wir es nicht auf die EU Masters geschafft haben und dass wir nicht in der Lage waren, das Finale zu erreichen. Wir wollten es wirklich alle, aber es war für uns alle auch unglaublich mühsam. Wir haben wirklich alles versucht, damit das Team funktioniert. Deshalb sind wir jetzt auch etwas erleichtert, weil es sehr viel Stress war und einiges an Schweiß und Tränen geflossen ist. Jetzt nimmt sich erstmal jeder eine Pause.

Am vorletzten Spieltag habt ihr gegen mouz gespielt. Asza hat Soraka gepickt, Satorius Illaoi und Scarlet Syndra. Viele haben während des Matches kritisiert, dass der Damage im Team fehlte und ihr deswegen verloren habt. Was waren die Gründe für diesen Draft und was lief letztendlich im Match schief?

Der Aussage, dass es bei uns an Damage mangelte, muss ich widersprechen. Wenn überhaupt, dann hat es uns an Execution gemangelt. Dennoch ist es naheliegend, dass Leute forderten, dass Cinkrof auf J4 noch mehr auf Carry geht. Nichtsdestotrotz bin ich der Ansicht, dass wir das Match deswegen nicht verloren haben.

Wir haben uns für Soraka entschieden, weil sie drei bis vier gegnerische Champions countert (Urgot, Nocturne, Karthus, Leona). Der einzige Champion, mit dem wir Probleme hatten, war Ekko.  Vor dem Match und nach dem Match haben wir viel darüber gesprochen, dass der bessere Ban wohl in BB4-5 wäre. Wir haben uns dafür entschieden, ihnen diesen Pick zu überlassen.

Am Ende haben wir das Match verloren, weil wir keine Fights für uns entscheiden konnten. Mouz hatte dadurch zahlreiche Möglichkeiten, Picks gegen uns zu finden und in Fights zu traden. Eigentlich hätte unsere Comp und der Spielstand zu Beginn des Matches dies verhindern müssen und ihnen keine Luft zum Atmen mehr geben sollen. Wir haben sie nicht wirklich ausgequetscht, auch wenn es viele Optionen für aggressivere Plays gegeben hat. Ich glaube, wir haben diese Möglichkeiten einfach nicht wahrgenommen.

Nach dem Match gegen mouz habt ihr gegen BIG verloren. Das Match endete sehr schnell. Glaubst du, dass die Niederlage gegen mouz (wodurch ihr die direkte EUM Qualifikation verpasst habt) zur Niederlage gegen BIG führte?

Einfache Antwort: Leona war ein schlechter Pick für HungryPanda. Er hatte ein grottiges Game, worüber wir sehr intensiv im Nachgang gesprochen haben. Es wurde nicht klar kommuniziert, dass er Leona absolut nicht spielen möchte. Der Call war, dass er sie nicht präferiere. Wir hatten ehrlich gesagt große Probleme damit, Panda in das Team zu integrieren, weil es sehr schwer war, sein spielerisches Profil mit den anderen in Einklang zu bringen. Ich persönlich habe sehr viel Zeit mit ihm verbracht, aber leider hat dies nicht ausgereicht. Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern, ob der Loss gegen mouz was mit dem Loss gegen BIG zu tun hatte.

Was lief schief in den Playoffs gegen mousesports?

Kurze Antwort: Skill capped. Die Antwort auf diese Frage ist im Prinzip eine Addition der zuvor genannten Punkte. Es ist uns einfach nicht gelungen, besser als in der Woche zuvor zu werden. Das war alles, was wir leisten konnten. Dementsprechend war es ganz logisch, dass mousesports gewinnt. Wenn wir das erste Match mit so einem Lead nicht gewinnen können, dann haben wir es einfach nicht verdient.

Wie schätzt du den Verlauf der Liga ein? GL und USE spielten am Anfang sehr gut, am Ende sind es aber mouz und S04 an der Spitze.

Ich erinnere mich daran, dass ich in einem früheren Interview mal gesagt habe, dass GL und USE am Ende abbauen werden. Beide Teams haben einen einzigartigen Spielstil, der es einem sehr schwer macht, dagegen anzukommen. Dies ist aber nur am Anfang des Wettbewerbs ein Problem. Wenn man die Teams dann aber während des Splits besser kennenlernt und am Ende noch in einer best-of-Series gegen sie antritt, weiß man um ihre Schwächen und kann diese entsprechend ausnutzen. Nichtsdestotrotz verdienen sie Anerkennung, denn sie haben einen Spielstil gefunden, der für sie funktioniert. Insgesamt finde ich aber, dass mouz und Schalke 04 ihren Stand in der Liga auch verdient haben.

Am Anfang des Splits hast du gesagt, dass ihr sogar die EUM gewinnen könnt, wenn alles glatt läuft. Jetzt habt ihr die Saison auf dem 6. Platz abgeschlossen. Warum ist es euch nicht gelungen, die ‘Schatten der Vergangenheit’, von denen du schon oft gesprochen hast, zu überwinden?

Das ist schwer zu beantworten. Der Umstand, dass wir nicht vor Ort sind, hilft natürlich auch nicht weiter. Es ist deutlich schwerer, an alltäglichen Problemen zu arbeiten, wenn man sich nur online ‘trifft’. Während des Trainings hat man außerdem nur einen begrenzten Einfluss auf die Spieler, es sei denn, man befindet sich in unmittelbarer Nähe. Vielleicht war es auch einfach nicht möglich, die Probleme aus der Vergangenheit zu beheben. Aber wie bereits gesagt: Wir haben wirklich alles gegeben. Ich denke aber immer darüber nach, ob ich etwas anders hätte machen können, aber vielleicht gab es einfach keinen Weg, es besser zu machen. Dann ist das einfach die traurige Wahrheit, die man akzeptieren muss.

Was muss sich bis zum nächsten Split ändern?

Auch wenn es sich wirklich hart anhört: Ich denke nicht, dass dieses Lineup so zusammenbleiben kann. Ich bin der Ansicht, dass es Wechsel braucht, damit dieses Lineup Sinn macht. Frisches Blut muss her, damit ein Feuer angezündet werden kann, das uns trägt. Es war nämlich von vorneherein eine Beziehung, die beschädigt war, auch wenn wir versucht haben, diese zusammenzuhalten. Aber ja… Wie ich bereits sagte: Das ist die traurige Wahrheit.

Was denkst du über die Prime League ganz allgemein? Wie hast du die Streitereien gegen Ende des Splits wahrgenommen? Und: Wie geht es jetzt weiter?

Ehrlich gesagt habe ich überhaupt nichts mitbekommen und mich interessieren solche Dinge auch nicht. Mouz war das bessere Team und sie haben es verdient, weiterzukommen.

Aktuell sind wir im Player Break, bis wir mehr über die Scrims wissen. Jeder sollte jetzt einfach mal den Kopf freibekommen. Es war ein unfassbar stressiger Split und eine insgesamt stressige Saison. Auch ich nehme mir eine Auszeit und werde vielleicht ein paar kleinere Projekte zum Vergnügen machen. Vielleicht – und hoffentlich! – kann ich verreisen. Momentan habe ich aber nichts geplant.

Letzte Worte?

Letzte Worte… Eigentlich fällt mir nichts anderes ein, außer: Es war ein trauriger Split. Ich hatte große Hoffnungen an uns als Team. Außerdem hat sich der gesamte Split unvollständig angefühlt. Wenn ich einfach mal von mir ausgehe, dann kann ich sagen, dass ich nicht zufrieden war während des Splits. Ich freue mich daher jetzt einfach auf das, was in Zukunft kommt. Ich will mich unbedingt weiterentwickeln – genau das konnte ich in diesem Split nicht.

Was auch immer mit dem Team passiert: Ich wünsche einfach jedem nur das Beste. Alles in allem war es trotzdem super, mit den Jungs zu arbeiten. Ich hatte mir einfach mehr erhofft.