Eine Saison mit Seeeya, Perx und Co.
0

Eine Saison mit Seeeya, Perx und Co.

Dec 09 Adrian  

Die Saison in Counter-Strike:Global Offensive ist vorüber. Seeeya, PerX, pdy, red, maRky und Duck haben sich zurück ins Oberhaus der ESL Meisterschaft gekämpft. Wir blicken zurück auf eine erfolgreiche Saison.

Aller Anfang ist schwer

Am 22. September haben wir unser Lineup für die Wintersaison präsentiert. Mit PerX, Seeeya und Duck (Coach) haben wir auf drei bekannte Gesichter gesetzt, die uns bereits in der Frühlingssaison vertreten haben. Mit red und pdy, die beide von PANTHERS Gaming zu uns kamen, konnten wir unser Lineup zusätzlich mit einem eingespielten Duo verstärken. preet, der zuvor als Akteur bei expert eSport aktiv war, sollte das Team komplettieren.

Training, Praccs – alles lief nach Plan. Coach Duck und unser CEO Stefan Rothaug waren begeistert von dem Lineup und hofften auf eine gute Saison. Unser Team konnte sich bereits nach kurzer Zeit über zwei Siege in der ESL Meisterschaft freuen. Dann der Rückschlag – preet entscheidet sich dazu, die Maus vorerst an den Nagel zu hängen.

Vom Standin zum festen Bestandteil des Teams

Das Bootcamp steht an. Ein fünfter Mann fehlt. Gespräche werden geführt. Am 06. Oktober dann die Erleichterung: maRky springt für preet ein und unterstüzt unser Team in der laufenden Saison als Standin. maRky, der sich nach seiner Saison bei den Unicorns of Love zunächst auf seinen Twitchkanal konzentrieren wollte, war von dem Konzept unseres Teams gleich angetan. Gemeinsam mit red wollte der erfahrene CS-Veteran das Team erfolgreich in die erste Division der ESL Meisterschaft führen.

“Dass maRky so kurzfristig einspringen konnte, war wirklich optimal, weil damals auch das Bootcamp unmittelbar bevorstand. Die Jungs konnten sich glücklicherweise dann bereits mehrere Tage als Team einspielen.”

– Stefan Rothaug, CEO von EURONICS Gaming, über den Wechsel

maRky entwickelte sich sehr schnell zu einem festen und unverzichtbaren Bestandteil unseres CS:GO-Teams. Woche für Woche hat er alles daran gesetzt, seine Erfahrung in das Spiel unseres Teams einzubringen.

Die weiße Weste in der ESL Meisterschaft

Relativ schnell stand fest, dass unser Team ein sicherer Kandidat für die erste Division ist. An jedem Spieltag überzeugten unsere Jungs mit souveränen Leistungen auf dem Server und allmählich ähnelte der Run in der ESLM immer mehr einem Rausch. 2-0 gegen Direktkonkurrent BIG OMEN Academy, 2-0 gegen DIVIZON, 2-0 gegen eSport Rhein-Neckar – alles Namen bzw. Teams, die ebenfalls das Ziel des Direktaufstiegs verfolgten.

Bereits nach sieben Spieltagen stand fest: EURONICS Gaming steigt in die erste Division der ESL Meisterschaft auf! Nach einer überzeugenden Performance gegen CPLAY konnte uns niemand mehr den ersten Tabellenplatz strittig machen, den wir mit 39 Punkten belegten.

“Die Saison über haben die Jungs konstant gute Leistungen gezeigt. Ihren Siegeswillen, selbst nachdem der Aufstieg bereits sicher war, fand ich bemerkenswert. Es ist nicht leicht, immer wieder die vollen 100% abzurufen.”

– Stefan Rothaug, CEO von EURONICS Gaming, über den Verlauf der Saison

9 Spieltage. 18 Maps. 18 Siege. 288-152 Runden. 54 Punkte. red, pdy und Co. haben eine klare Botschaft in Richtung Division 1 hinterlassen: Macht Euch bereit!

Spannend bis zum Schluss – 99Damage Liga

Auch in der 99Damage Liga konnte unser Team in Division 1 gute Leistungen abrufen. Bereits am ersten Spieltag gegen Topfavorit ALTERNATE aTTaX stellten unsere Spieler unter Beweis, dass die Ambitionen auf die Finals realistisch sind: Auf inferno konnte Altmeister aTTaX nur knapp in der Overtime mit 19-17 gegen uns gewinnen.

An Spieltag 8 ging es dann gegen Raise Your Edge Gaming um alles. Aufgrund der sehr dynamischen Tabellensituation brauchten beide Teams einen Sieg, um weiter im Rennen um die Finals zu bleiben. Overpass fing gut an, wobei es am Ende in die Overtime ging, die Raise Your Edge dann mit 25-23 gewann. Ein Rückschlag, der sich auch auf Map 2 auswirkte: Dust2 mussten wir mit 7-16 abgeben.

Auch wenn unser Team die Finals dieses Jahr verpasst hat, haben red, PerX, Seeeya, pdy, maRky und Duck (Coach) dennoch unter Beweis gestellt, dass sie mit allen Teams mithalten können. Gegen Topfavoriten wie ad hoc oder aTTaX haben unsere Jungs spannende Matches gezeigt und nur sehr knapp verloren. Von den Unicorns of Love, die es auf die Finals geschafft haben, trennten wir uns sogar mit einem Remis.

Statement von Duck, Coach und Manager des Teams:

Hätte mir jemand vor der Saison angeboten, dass wir in der ESLM 18-0 gehen und den Slot in der 99DMG-Liga Div1 halten, hätte ich sofort unterschrieben. Dass wir dann noch an den Playoffs vorbei schlittern, ist natürlich im Nachhinein gesehen ärgerlich, aber so knapp war es am Ende doch nicht und so knapp ist es auch fast immer. Zwischen Playoffs und Abstieg liegen oft nur 1-2 Spieltage, da das Mittelfeld in den letzten Seasons sehr nah beieinander liegt. Um sich abzusetzen, benötigt es ein Quäntchen Glück oder noch ein Stück mehr Arbeit.

Das Highlight der Saison war ganz klar, ungeschlagen aus der 2. Div zu gehen. Natürlich waren wir auch Absteiger aus der ersten Division, aber auch ein Adhoc hat es nicht flawless geschafft und unser Lineup war ebenfalls neu zusammengewürfelt.

Wir haben uns zu Beginn, nachdem Marky dazugekommen ist, enorm gesteigert. Alle haben sich zusammengerissen und waren konzentriert. Gegen Ende hin hat die Disziplin und Konzentration etwas nachgelassen. Für die nächste Season haben wir einen Grundstein geschaffen, auf den sich super aufbauen lässt. Wenn wir wie geplant mit der jetzigen Konstellation weitermachen können, dann wird nächste Season eine Schippe draufgelegt.

In der nächsten Saison wollen wir so weitermachen. Der Fokus liegt dabei ganz klar darauf zu schauen, was das Team und die Spieler brauchen. Mit dem Ausblick auf ein konstantes Lineup haben wir mehr Möglichkeiten, das Team so zu gestalten, dass es den Anforderungen der Spieler gerecht wird. Wie manche auf Twitter vielleicht schon gesehen haben, suchen wir z.B. gerade einen Analysten.

Wir freuen uns auf das kommende Jahr und gratulieren unserem Team zu dieser starken Saison. Danke auch an all unsere Sponsoren, die uns auf unserem Weg unterstützen! #ESGWIN