Wochenrückblick
0

Wochenrückblick

Mar 15 Adrian  

Eine turbulente Woche liegt hinter uns: Unser League of Legends Team konnte sich in der letzten Woche der regulären Prime League Saison nicht für die Playoffs qualifizieren. Auch unser CSGO-Team musste in der ESL Meisterschaft die erste Niederlage einfahren.

League of Legends – Knapp vorbei an den Playoffs

Der Start in die letzte Woche der Prime League gelang unseren Beschwörern bravourös. Das Team von mYinsanity hatte kaum eine Chance: Nach 15 Minuten stand es bereits 14-2 und der Goldvorteil belief sich auf etwa 10.000. Insbesondere unser Jungler Cinkrof trug mit seiner Karthus-Performance zu dieser Dominanz bei. In Teamfights aber auch in aussichtslosen Situationen war er kaum zu überwältigen.

Match 2 und 3 gegen ad hoc und Gamer Legion

Im zweiten Match der Woche mussten wir erneut gegen ad hoc gaming antreten. Die Partie gestaltete sich sehr schwer für unser Team und letztendlich waren wir nicht in der Lage, ad hoc in die Knie zu zwingen, sodass sich die Entscheidung über die Playoffs-Plätze am letzten Spieltag entscheiden musste.

Im Match gegen Gamer Legion zählte der direkte Vergleich – der Gewinner dieses Aufeinandertreffens würde in die Playoffs einziehen. Was auf dem Papier schon wie ein Krimi aussah, übertrug sich letztendlich auch auf die Geschehnisse in der Kluft: Selbst nach 38 Minuten war noch kein Sieger gefunden, obwohl uns das Team von Gamer Legion bereits ordentlich zusetzte: mit 19-29 Kills stand unser Team im Rückstand und auch mit Blick auf die Objectives zeichnete sich ab, dass Gamer Legion das Match teils dominierte (2-9 Turrets). Ein letzter Teamfight brach uns dann das Genick: Gamer Legion konnte den Vorteil ihrer vier Drachen ausspielen und unseren Nexus einreißen.

Durch die Niederlage haben unsere Jungs die Playoffs der Prime League verpasst. Nichtsdestotrotz haben sie unter Beweis gestellt, dass die Ambitionen auf einen Playoffs-Platz nicht unbegründet sind bzw. waren: Wir konnten besonders in der Anfangsphase der Liga gegen einige Hochkaräter (wie mousesports) gewinnen. Mit Blick auf die neue Saison muss unser Team jetzt an den Schwachstellen arbeiten, um das nächste Mal die Playoffs zu erreichen!

CS:GO – ESL Meisterschaft und 99Damage Liga

In der ESL Meisterschaft stand am Dienstagabend der zweite Spieltag gegen ALTERNATE aTTaX an. Auf Map 1 (inferno) waren wir lange Zeit in Führung, bevor aTTaX dann allmählich zurück ins Spiel fand. Dieses Momentum konnten sie nutzen, wodurch sie ihre Führung sukzessive ausbauten.

Nach dem 9-16 ging es für unser Team auf de_overpass: Dort lief es zu Beginn für aTTaX besser, aber PerX und Co. kämpften sich nach einer Weile zurück ins Spiel. Am Ende reichten die Bemühungen aber nicht aus: aTTaX besiegte uns mit 16-12. Am Dienstag geht es dann gegen eSport Rhein-Neckar auf den Server!

99Damage Liga – Ausbau der Tabellenführung geglückt

In der 99Damage Liga am Freitag musste sich unser Team gegen die Unicorns of Love beweisen, um die Tabellenführung weiter ausbauen zu können. Auf Map 1 (overpass) konnten unsere Spieler das gegnerische Team dominieren: Den Unicorns of Love blieb kaum eine Chance, das Match zu gewinnen. Durch eine starke Teamleistung und ebenso starke individuelle Leistungen gelang es unseren Jungs, das Match mit 16-8 zu gewinnen.

Auf der zweiten Map (de_train) war dann zu spüren, dass unsere Gegner unbedingt das Remis sichern wollten. Nach vielen nervenaufreibenden Runden schien es kurzzeitig so, als ob unser Team es tatsächlich in die Overtime schaffen würde, bevor die Gegner dann aber die 16. Runde gewinnen konnten. Nach dem 1-1 stehen wir allerdings immer noch auf Platz 1 der Tabelle!