Wochenrückblick
0

Wochenrückblick

Mar 18 Adrian  

Der Kampf in den einzelnen Ligen nähert sich allmählich dem Ende. In League Of Legends und Counter-Strike:Global Offensive haben unsere Jungs diese Woche wieder alles gegeben. Auch unsere Simracer waren auf der Rennstrecke unterwegs.

League Of Legends – Unglücklickes Unentschieden in der ESL Meisterschaft und Aus in der Premier Tour

ESL Meisterschaft Division 1

Am vergangenen Mittwoch wurden unsere Beschwörer das vorletzte Mal in die Kluft gebeten. Am 8. Spieltag der laufenden ESL Meisterschaft stand mit SK Gaming ein sehr starker Gegner vor uns, dennoch war das Ziel klar: Beide Matches gegen den Spitzenreiter gewinnen, um sich aus eigener Kraft in die Finals zu spielen.

Das erste Match begann hervorragend. Zwar tat sich unsere Botlane mit Corki und Alistar zunächst etwas schwer gegen Tristana und Gragas auf der anderen Seite, dennoch konnte man den ersten Fight mehr oder weniger für sich entscheiden: Nachdem SK Gaming einen Engage wagte und Corki erledigen konnte, rettete sich Pandar unter den eigenen Tower. Dort bestrafte unser Supporter den Tryhard der Gegner und sicherte sich gleich zu Beginn eine Doppeltötung. Spielzüge dieser Art sorgten für eine unglaubliche Spannung im Match. Auch nach etwa 20 Minuten stand unser Midlaner mit Vel’Koz bereits 4-1-1 – in typischer NoWay-Manier eben! SK Gaming war fortan relativ chancenlos und unsere Beschwörer sicherten sich das erste Match sehr souverän.

Im zweiten Match gelang es unserem Team leider nicht, die zuvor starke Leistung auch in diesem Match abzurufen. Am Ende musste man sich den starken Gegnern von SK Gaming geschlagen geben.

Zwar konnte unser Team zeigen, dass sie sogar dem Tabellenführer ordentlich einheizen können, dennoch steht das Remis unter keinem guten Stern: Die Finals der ESL Meisterschaft sind nur noch mit fremder Hilfe erreichbar. Am letzten Spieltag treffen die Jungs nochmal auf Penta 1860, die man bereits letzte Woche in der Premier Tour schlagen konnte – Ein Pflichtsieg, um noch eine kleine Chance auf die Finals zu wahren.

Premier Tour Viertelfinale

Alles war angerichtet, um ins Halbfinale und somit live nach Berlin zu kommen. Unsere Jungs standen vor der Aufgabe, mousesports in einem Bo3 zu besiegen. Im ersten Match schien auch alles tadellos zu verlaufen, denn trotz des Ausfalls von Broeki konnten wir zusammen mit Sologesang, der auf der Botlane aushalf, mousesports schlagen.

Im zweiten Spiel zeigte mousesports dann allerdings, dass auch mit ihnen zu rechnen ist. Die starke Performance, die sie an den Tag legten, nahmen sie auch gleich mit ins alles entscheidende dritte Spiel: Dort mussten wir nach knapp 25 Minuten schon mit einem 9-16 kämpfen. Mousesports lies fortan nichts mehr anbrennen und riss die ESG-Base mehr und mehr ein.

Durch diese Niederlage bleibt es unseren Beschwörern dieses Mal leider verwehrt, live in Berlin dabei zu sein und auch die EU Masters können somit nicht mehr erreicht werden. Dennoch gilt es, nach vorne zu schauen, um sich für die kommenden Aufgaben zu wappnen, denn bereits am Dienstag steht die erste Runde der Playoffs in der SINN League an.

Counter-Strike:Global Offensive – Durchbruch in der ESL Meisterschaft und Rückschlag in der 99Damage Liga

ESL Meisterschaft Division 1

No Limit Gaming – so hieß unser Gegner am 8. Spieltag der ESLM. Mit Blick auf den letzten Spieltag und das bevorstehende Match gegen CPLAY, die uns in der Tabelle dicht folgen, war unseren Spielern klar, dass unbedingt ein Sieg errungen werden muss.

In der Summe war es ein souveränes Match unseres Teams: Sowohl auf de_inferno als auch auf de_mirage konnten wir die Gegner in Schach halten. Michal “okolicouz” Glowaty zeigte sich auch sehr erfreut über den Sieg: “Ich bin bereits stolz darauf, was wir bisher erreicht haben, auch wenn das noch nicht die Spitze ist, an der jeder Spieler mal sein möchte.”

Für den letzten Spieltag gegen CPLAY wird unser Team nochmal ihre Kräfte mobilisieren, um einen schönen Saisonabschluss zu erreichen.

99Damage Liga

In der frisch gestarteten 99Damage Liga warteten die Spieler von Unicorns of Love auf dem Server. Auf inferno und mirage mussten LyGHT und Co. den starken Gegnern Einhalt gebieten.

Auf de_inferno begann das Match sehr gut. Dass unser Team für ihr sehr schnelles Spiel bekannt ist, war kein Geheimnis. Die Gegner konnten mit den vielen Überraschungsmomenten nicht umgehen – zudem brachten altbekannte Deagle-Schellen von LyGHT und Co. die Unicorns kurzzeitig aus dem Konzept. Die schnellen GOs auf den Spot sicherten unseren Jungs 7 Runden in der ersten Hälfte. Vor allem okoliciouz stach durch seine gewohnt starken Entry-Frags heraus.

Leider kamen unsere Spieler auf der CT-Side überhaupt nicht ins Spiel. Die Unicorns of Love bewiesen hier ihre Stärke und gewannen somit letztendlich mit 15-8.

Die Pechsträne der CT-Side von inferno schien sich auf overpass zu übertragen: Dort kam unser Team nicht über ein 2-16 hinaus. Die 0-2 Niederlage ist schmerzlich, hat aber dennoch gezeigt, welch großes Potenzial – gerade auf der T-Side auf inferno – in unserem Team schlummert. Wir dürfen gespannt auf die nächsten Spieltage sein!

Simracing – ADAC GT Masters eSports Championship und Avia Eracing Competiton

Letzten Sonntag gingen unsere Simracer bei der ADAC GT Masters eSports Championship an den Start. Im Qualifying sicherten sie sich Platz 1-4 und auch im Rennen selbst konnten sie die Plätze 1-4 belegen.

Am Freitag überzeugte vor allem Tim Jarschel, der in der Avia Eracing Competition die Pole-Position ergatterte. Nach einem Unfall beim Start fuhren unsere EURONICS-Fahrer wieder auf den Plätzen 1-4 ins Ziel: Auf Platz 1 stand André Santos Martins, gefolgt von Julian Kunze, Florian Hasse und Tim Jarschel.