Wochenrückblick
0

Wochenrückblick

Jul 01 Adrian  

Die Playoffs in der SINN League sind im Sack und unser CS:GO-Team sichert sich den zweiten Platz in der 99Damage Liga! Auch unsere Simracer waren wieder erfolgreich.

League Of Legends – Summoner’s INN Spieltag 6

Am letzten Spieltag der SINN League ging es um den sicheren Einzug in die Playoffs. Im Rückrundenmatch trafen unsere Jungs erneut auf das Team von PostFinance Helix, die sie bereits am dritten Spieltag schlagen konnten.

Durch den Sieg haben sich Backlund, Satorius und Co. nun sicher in die Playoffs der Summoner’s INN League gespielt. Dort werden wir auf BIG, mouz und Schalke 04 treffen.

Counter-Strike:Global Offensive – ESL Meisterschaft

Während das ESL Meisterschaftsspiel für unsere Beschwörer aufgrund technischer Schwierigkeiten ausfiel, war unser CS:GO-Team wieder voll gefordert. An Spieltag 4 warteten die Jungs von PANTHERS Gaming auf dem Server.

Auf de_mirage und de_overpass ging es zeitweise heiß her. Unser Team konnte die erste Map mit 16-9 für sich entscheiden, allerdings verloren wir dann das zweite Match mit 11-16. Nach wie vor befinden wir uns im Mittelfeld der Tabelle. In den nächsten Wochen wird sich zeigen, ob wir es auf einen Finalplatz schaffen werden.

99Damage Liga – überzeugender Sieg

Auch an Spieltag 3 hieß das Motto wieder: Konzentration, Wille und Durchhaltevermögen! Team Prismatic, die derzeit auch eine starke Leistung in der Liga zeigen, erwarteten unsere Jungs auf nuke und inferno.

Einmal war es ganz deutlich und einmal ging es in die Overtime. Map 1 konnten Krimbo und Co. mit 16-4 gewinnen, bevor es dann auf inferno nochmal richtig spannend wurde: Am Ende konnte sich unser Team aber auch hier mit 19-17 durchsetzen. Durch diesen Sieg haben wir uns den zweiten Platz auf der Tabelle gesichert.

Simracing – Hot Lap Challenge Nürburgring

Auch unsere beiden Simracer Florian Hasse und Tim Jarschel waren wieder für EURONICS Gaming unterwegs. Bei der Hot Lap Challenge zum Opening der eSports Lounge wurde ein Preisgeld von 15.000 Euro angesetzt. Florian Hasse konnte sich ganz knapp mit einer Zeit von 01:23,113 den ersten Platz sichern. Auch ESG-Fahrer Tim Jarschel überzeugte mit einer Zeit von 01:23,532, die ihm den siebten Platz bescherte. Beide Fahrer können sich über ein schönes Preisgeld freuen: Florian Hasse nimmt 5000 Euro mit nach Hause, während Tim Jarschel 500 Euro gewinnt.