red: “Unser Teamgeist und unsere Einstellung sind sehr gut!”
0

red: “Unser Teamgeist und unsere Einstellung sind sehr gut!”

Apr 03 Adrian  

Im Interview zieht IGL und Team-Captain red eine Zwischenbilanz zur Saison. Außerdem äußert er sich zu den noch kommenden Begegnungen in der ESL Meisterschaft, 99Damage Liga und den Merkur Masters.

Wie lief die Saison bislang aus Deiner Sicht?

In der ESLM hatten wir keinen optimalen Start, denn vor allem das 1-1 gegen Panthers war sehr ärgerlich, da wir dust2 definitiv hätten gewinnen müssen. Auch gegen aTTaX haben wir verloren und sind insgesamt nicht ganz so gut in die Liga reingekommen. Nach einiger Zeit konnten wir uns aber fangen und nochmal zurückkommen. Wir haben sehr viel Arbeit investiert und stehen nun auf dem dritten Platz, was auch völlig in Ordnung ist, denn ein Playoffsplatz  zur Halbzeit war unser Ziel. Wir wollen unsere Leistung jetzt weiterhin ausbauen und unseren Platz halten, denn das Erreichen der Playoffs ist unser Hauptziel. Falls wir die Saison auf dem dritten Platz abschließen, werden wir in den Playoffs wahrscheinlich auf BIG oder Sprout treffen, was sehr schwer werden wird, allerdings muss man sich im Klaren darüber sein, dass man im Prinzip gegen alle Teams gewinnen muss, wenn man die ESLM gewinnen will, d.h. wir müssen so oder so gegen diese Teams antreten. Als Teilzeitteam ist man natürlich leicht im Nachteil und man muss bedenken, dass BIG und Sprout einfach viel mehr Erfahrung als wir haben. Zusammenfassend bleibt: Unser Ziel ist es, die Playoffs zu erreichen. Alles andere ist Bonus.

In der 99Damage Liga lief das erste Game auch nicht wirklich nach Plan: Nach dem 1-1 gegen ERN waren wir sehr enttäuscht, denn wir hatten uns ein klares 2-0 erhofft. Das Remis hat uns durchaus etwas runtergezogen, denn wir hatten den Anspruch, in die Top-4 der Liga zu kommen. Dass wir dann gegen den Aufsteiger eine Map verloren haben, war nicht so cool. Wir haben aber an uns gearbeitet und seitdem haben wir auch sehr solide gespielt: Nur noch gegen die Unicorns haben wir eine Map abgegeben. Am vergangenen Spieltag haben wir auch gegen ad hoc verloren. Das war einfach eine schlechte Woche, in der nichts zusammenlief. Wir saßen nach dem Spiel gegen ad hoc wirklich noch mehrere Stunden zusammen und haben über alles geredet: Über individuelle Probleme und Aspekte, die das ganze Team betreffen. Es ist erstaunlich, dass man nach so einem Gespräch häufig wieder eine “Honeymoon-Phase” hat, weil jeder wieder bei 200% ist, seine Schwächen kennt und an diesen arbeiten kann. Wir werden auch weiterhin hart an uns arbeiten, denn wir wollen unser Spiel perfektionieren. Ich würde sagen, dass wir jetzt etwa bei 70-80% stehen, allerdings wollen wir als Team und als individuelle Spieler unsere 100% erreichen.

Was funktioniert bei Euch im Team so gut?

Ich denke, dass unser Teamgeist und unsere Einstellung sehr gut sind, denn wir legen sehr viel Wert auf Teamplay. Vielleicht haben wir – wenn man sich die anderen Teams der Liga anschaut (z.B. aTTaX oder UoL) – nicht den besten individuellen Skill in der Liga, aber wir setzen deshalb auf unsere Teamleistung und auf unseren Vorteil, schon zwei Seasons zusammenzuspielen. Wir haben in unserem Fünferkern oft mehr Erfahrung als die anderen Teams und wir versuchen, uns täglich zu verbessern, neue Ideen reinzubringen, Dinge abzuändern. Wir “leveln” sozusagen unser Gameplay, damit andere uns nicht “readen” können. Unser Schlüssel zum Erfolg in der 99Damage Liga ist unser Wille, stetig an uns zu arbeiten und uns zu verbessern.

Gegen PkD habt Ihr erneut dieselben Maps gespielt: Wie lief die Vorbereitung ab?

Da sie erst kürzlich einen Spielerwechsel hatten, haben wir uns nur Sachen angeschaut, bei denen Nino bereits mitgespielt hat. Im Prinzip wussten wir aber bereits, wie sie spielen werden und ihre T-Sides waren insgesamt “readable”. Auf der T-Side haben wir dann einfach auf unsere Stärken gesetzt, gute Executes gespielt und uns auf unser Spiel konzentriert, sodass dann auch nichts angebrannt ist. Es war ein eindeutiges Ergebnis, weil wir stabile T-Runden und solide CT-Runden gespielt haben.

Was müsst Ihr noch verbessern?

Auf jeden Fall muss jeder noch an sich arbeiten, denn oft machen wir wirklich individuelle Fehler, wie z.B. Overpeeks. Teilweise geben wir auch Informationen untereinander nicht gut genug weiter, sprich die Kommunikation läuft nicht immer optimal. Daran arbeiten wir derzeit hart, denn auch eine schlechte Kommunikation kann dazu führen, dass man Runden verliert. Allgemein achten wir darauf, dass wir unsere Strats sauber runterspielen, denn gegen viele Teams führt dies bereits zum Erfolg. Gegen ERN haben wir auf overpass beispielsweise unsere Sachen nicht gut ausgeführt und deshalb auch verloren. Wichtig ist also, dass wir unser CS möglichst “clean” spielen. Deswegen wiederholen wir viele Strats auch mal trocken ohne Gegner auf dem Server, um die Executes für uns nochmal zu perfektionieren.

Wie wahrscheinlich sind die Finals in der 99Damage Liga?

Ich denke schon, dass wir es auf die Finals schaffen werden. Von den noch verbleibenden vier Maps erhoffe ich mir mindestens 2 Siege. Insbesondere gegen aTTaX würde ich gerne noch eine Map gewinnen, aber gegen sie wird es besonders schwer, weil sie sich derzeit in einen regelrechten Rausch spielen. Gegen TKA sollte es ein 2-0 werden, wenn wir unser gewohntes Spiel durchziehen.

Die Finals werden aufgrund des Coronavirus online ausgespielt: Was bedeutet das für Euch?

Als die Nachricht kam, dass die Finals dieses Mal nur online stattfinden, waren wir tatsächlich sehr enttäuscht, denn jeder freut sich auf Offlinefinals. Ich habe z.B. erst einmal an Offlinefinals teilgenommen und außer maRky hat der Rest des Teams eigentlich noch nie vor Zuschauern gespielt. Genau deswegen hatten wir uns extrem darauf gefreut, gerade weil wir in der 99Damage Liga so gut gespielt haben. Dennoch sind Finals immer Finals: Auch online freuen wir uns auf die Playoffs. Das Coronavirus beeinträchtigt nunmal alle Bereiche und damit muss man sich abfinden und es akzeptieren. Wir sind trotzdem hochmotiviert, es auf die Finals zu schaffen und gut zu performen!

Wie schätzt Du die kommenden Matches in den Merkur Masters ein?

Das Team von Kolossus kenne ich ehrlich gesagt nicht. Ich denke, dass wir gegen sie auf jeden Fall gewinnen werden. Danach wartet dann entweder NLG oder das Team der Panthers auf uns. Das wird dann definitiv schwerer, denn auch die Panthers scheinen seit ihrem Spielerwechsel stärker zu spielen. Ich glaube, dass sie gegen NLG gewinnen werden.

Auf der anderen Seite kann auch NLG gute Tage erwischen, selbst wenn man bei ihnen aktuell merkt, dass sie am Anfang der Season deutlich stärker waren. Wir dürfen beide Gegner nicht unterschätzen, aber wir möchten natürlich alles gewinnen, denn das ist der Grund, warum wir an der Turnierserie teilnehmen: Wir wollen die Merkur Masters gewinnen!